Lohnfortzahlungsbetrug

vorgetäuschte Krankschreibung

Wir ermitteln für Sie beim konkreten Verdacht des Lohnfortzahlungsbetruges.

Ermittlungen zum Verdacht des Lohnfortzahlungsbetruges gehören zu unseren Hauptaufgaben als Detektei in Dresden. 

Hier verschiedene allgemeine Bezeichnungen für einen Lohnfortzahlungsbetrug.

☞ Entgeltfortzahlungsbetrug

☞ Lohnfortzahlungsbetrug

☞ vorgetäuschte Krankschreibung

☞ Blaumachen

☞ Krankfeiern

Detektei Dresden

vorgetäuschte Krankheit

Lohnfortzahlungsbetrugaufklären

Was tun bei Mitarbeitern im Krankenstand – Blaumachern – Angestellten die krankfeiern?

Im Bereich der Wirtschaftskriminalität schädigt diese Art des Betruges Wirtschaftsunternehmen sehr stark und das nicht nur finanziell.

Die Gründe für das häufige, meist unverhältnismäßig häufige Einreichen von Krankschreibungen sind individuell, sorgen aber in den meisten Fällen für eine schlechte Stimmung in der Mitarbeiterschaft.

Die Arbeitsmoral sinkt, da viele Mitarbeiter kein Verständnis dafür haben ständig die Arbeit des sogenannten „Blaumachers“ zu übernehmen.

Auch Firmeninhaber oder Abteilungsleiter kämpfen durch dieses Verhalten ständig mit organisatorischen Problemen und gegen die sich verbreitende schlechte Stimmung in der Firma.

Bei begründetem Verdacht auf Lohnfortzahlungsbetrug – Betrug Entgeltfortzahlung ermitteln die Detektive der Detektei Beyer Dresden kompetent und gerichtsverwertbar.

Lohnfortzahlungsbetrug?

0351 26690031

Beweise für Lohnfortzahlungsbetrug

Wir sichern – Beweise

U

Ermittlungen

zielorientierte Ermittlungen zu vorgetäuschter Krankheit

Überwachung

Mitarbeiterüberwachung bei konkretem Verdacht der vorgetäuschten Krankschreibung

l

Recherchen

Überprüfung von verdächtigen Mitarbeitern zum konkreten Verdacht des Vortäuschens einer Krankheit.

Detektei Dresden

Unsere Ermittlungen

☞ legal und diskret

☞ gerichtsverwertbar

Fälle von Lohnfortzahlungsbetrug sollte im Vorfeld umfassend besprochen werden, da die deutsche Rechtssprechung klare Grenzen bei der Überwachung von Mitarbeitern setzt. Gerne beraten wir Sie hierzu umfassend. (Hinweis: Keine Rechtsberatung)